PBS Velká Bíteš – gesellschaftlich verantwortlich

Velká Bíteš, 20.4.2016 – Das Unternehmen První brněnská strojírna Velká Bíteš, a.s. belegte den ersten Platz im historisch ersten Jahrgang des Wettbewerbs um den Preis des Landeshauptmanns der Region Vysočina (Hochland) für die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung. Die PBS Velká Bíteš wurde in der Kategorie Privater Sektor – Unternehmen mit mehr als 250 Beschäftigten gewürdigt.
 
Rangliste der Sieger in der Kategorie Privater Sektor – Unternehmen mit mehr als 250 Beschäftigten:
1.     Platz: První brněnská strojírna Velká Bíteš, a.s.
2.    Platz: MANN+HUMMEL (CZ) s.r.o. und MANN+HUMMEL Service s.r.o.
3.    Platz: VODÁRENSKÁ AKCIOVÁ SPOLEČNOST, a.s.
 
Die Region Vysočina veranstaltete den Wettbewerb Preis für die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung als fünfte Region der Tschechischen Republik und bestätigte hiermit ihre Bestrebung, zur Öffentlichkeitsarbeit in diesem Bereich beizutragen sowie jene Firmen und Organisationen zu würdigen, welche sich in Bezug auf die Entwicklung der Region und die grundlegenden Prinzipien der gesellschaftlichen Verantwortlichkeit durch ein verantwortungsbewusstes Handeln in ihrer Arbeit auszeichnen. „Unter den Ausgezeichneten sind unter anderem relevante Arbeitgeber, denen weder die Gegenwart noch die Zukunft ihrer Existenz gleichgültig ist, indem sie darauf eingestellt und bereit sind, etwas über den Rahmen ihrer Pflichten hinaus zu tun“, führte der Landeshauptmann der Region Vysočina, Jiří Běhounek, an.
 
Die PBS Velká Bíteš, a.s. ist mit ihren Aktivitäten langfristig um die Erfüllung des Konzeptes der gesellschaftlichen Verantwortlichkeit im Hinblick auf alle vier grundlegenden Pfeiler im Sinne der regionalen, sozialen, wirtschaftlichen und umweltbezogenen Verantwortung bestrebt. „Die Ehrung ist für uns eine wichtige Auszeichnung für die freiwillige Verpflichtung unserer Gesellschaft, uns höchst verantwortungsbewusst den Aufgaben bezüglich des Umweltschutzes, der Schaffung gleicher Gelegenheiten und eines allgemein positiven Umfeldes im Rahmen der Organisation, jedoch auch im Hinblick auf die Unterstützung der Kultur, des Sports, der Weiterbildung sowie der sozial und gesundheitlich Benachteiligten zu stellen. Eine Selbstverständlichkeit ist für uns das transparente Auftreten gegenüber unseren Kunden und Lieferanten“, sagte der Generaldirektor, Dipl.-Ing. Michal Macholán.
 
Der 2. Jahrgang des Preises des Landeshauptmanns der Region Vysočina für die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung wird zum Ende des Jahres 2016 ausgeschrieben, wobei das Unternehmen První brněnská strojírna Velká Bíteš, a.s. um die Verteidigung der Position des Siegers in seiner Kategorie bestrebt sein wird. „Diese Würdigung motiviert uns, auf dem eingeschlagenen Weg weiter voranzuschreiten, auch weiterhin die Auswirkungen unserer Tätigkeiten auf die Umwelt zu minimieren, uns den sozialen Aspekten unseres Wirkens zu widmen und an der Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit unserer Gesellschaft zu arbeiten“, fügte Macholán hinzu.
 
Das Unternehmen První brněnská strojírna Velká Bíteš ist ein traditioneller tschechischer Maschinenhersteller, der sich vor allem auf die Herstellung von Flugzeuggeräten – Hilfsantriebsmodule und kleine Strahltriebwerke für Flugzeuge, Hubschrauber und unbemannte Flugkörper – konzentriert. Die Kunden des Unternehmens ziehen vor allem aus jenem Umstand Nutzen, dass auf einem einzigen Betriebsgelände der Präzisionsguss, die Hightech-Metallbearbeitung, die galvanische Oberflächenbehandlung, die anschließende Montage der Produkte und ihr Testen erfolgen.
 
Kontakt für die Medien:
 
Mgr. Kateřina Fišová
Leiterin der Marketingabteilung
První brněnská strojírna Velká Bíteš, a. s.
E-Mail: fisova.k@pbvb.cz
Tel.: +420 566 822 130