PBS verfügt über eine Anlage für das Schwärzen

Bereits zum Ende des vergangenen Jahres wurde die Rekonstruktion der Anlage für das Schwärzen im Galvanikbereich der PBS Velká Bíteš in Angriff genommen. Das Ziel war die Einführung der Technologie des zweistufigen Brünierens (Schwärzens) und des computergesteuerten, automatischen Betriebs mit der Möglichkeit der Aufzeichnung des gesamten Prozesses. Der Hauptimpuls war die Anfrage eines relevanten Kunden aus dem Bereich der Automobilindustrie. Es handelt sich ausschließlich um Formteile der Airbag-Patronen. Im Dezember erfolgte das erste Musterverfahren mit anschließendem, unabhängigem Test der Korrosionsbeständigkeit, der erfolgreich den Einklang mit der Norm bestätigte, sowie dem Testen der Durchlässigkeit. Es folgten das Audit der Dokumentation und die Aufnahme der Produktion. Darüber hinaus wurden im Rahmen des Prozesses des Testens qualitative Unzulänglichkeiten eliminiert und der Produktionsprozess aktualisiert. Nunmehr läuft seit Anfang Juni die Serienproduktion der Teile auch in zwei Schichten, wobei in den nachfolgenden Monaten der Prozess der Effektivierung des gesamten Produktionsprozesses abgeglichen wird.