Wir haben den Maschinenpark erweitert

Eine weitere bedeutende Investition der Division industry im Jahre 2016 ist das Dreh-Fräszentrum Okuma Multus U4000 2SW-1500. Die Technologie der Multifunktionsbearbeitung ermöglicht die Verbindung mehrerer Dreh- und Fräsoperationen in eine Operation, was besonders bei komplizierteren Teilen zu bedeutenden Einsparungen von Produktionskosten führt.
 
Die Maschinen des japanischen Herstellers Okuma gehören mit Recht zur absoluten technologischen Spitze, so wie es auch bei der Maschine Multus U4000 der Fall ist. Die Maschine verfügt über eine Hauptspindel (32 kW / 3000 U/min.), eine Gegenspindel (22 kW / 3800 U/min.), einen oberen drehbaren Werkzeugkopf (22 kW / 12000 U/min.) und einen unteren Revolver mit der Möglichkeit angetriebener Werkzeuge (5,5 kW / 6000 U/min.). Sie ist in der Lage, Teile bis zu einem Durchmesser von 650 mm und bis zu einer Länge von 1500 mm zu bearbeiten.
 
Im September fand eine Schulung der Programmierer und Bediener statt und zur Zeit verläuft die Serienproduktion der ersten Teile.