Kryogentechnik

Im Fachbereich Kryogentechnik werden in unserer Gesellschaft Rotationsmaschinen entwickelt und hergestellt, die mit ihrer Arbeitsstufe bei tiefen Gas- oder Flüssigkeitstemperaturen von 4 K bis 150 K arbeiten. Zu unseren Kunden gehört z.B. Europäische Organisation für Kernforschung CERN, Forschungszentrum Rossendorf oder Linde Gas.

Kryogenkompressoren

Der einstufige Radialkompressor ist für das Absaugen der Heliumdämpfe von der Oberfläche des flüssigen Heliums in den Vorratsbehältern für flüssiges Helium bestimmt. Radialkompressor. Er wird durch einen Elektromotor mit veränderlicher Frequenz angetrieben. Die Qualitätskugellager gewährleisten eine lange Lebensdauer und Betriebsfähigkeit. Das Motor- und Lagersystem arbeitet bei normalen Temperaturen. Der Kompressor wird gemäß den Parametern entworfen, die sich aus den gewünschten Parametern des technologischen Prozesses für Verflüssiger ergeben. Kryogenkompressoren werden im Forschungs-, Medizin- oder Industriebereich als Aktuatoren von Heliumverflüssigern.

Kryogenpumpen angewandt

Einstufige Kreiselpumpe ist für die Beförderung des flüssigen Heliums in die Kryogenanlage vorgesehen. Die Kreiselpumpe wird durch einen Elektromotor mit veränderlicher Frequenz angetrieben. Die Qualitätskugellager gewährleisten eine lange Lebensdauer und Betriebsfähigkeit. Das Motor- und Lagersystem arbeitet bei normalen Temperaturen. Die Kreiselpumpe wird gemäß den Parametern entworfen, die sich aus den gewünschten Parametern des technologischen Prozesses für Verflüssiger ergeben.
Die Kryogenpumpen werden im Forschungs-, Medizin- oder Industriebereich als Aktuatoren von Heliumverflüssigern angewandt.

Heliumexpansionsturbinen

Die Heliumexpansionsturbine ist eine kleine Turbine, die für die Expansion des gasförmigen Heliums im Heliumverflüssiger entworfen ist. Der Turbinenrotor ist in dynamischen Gaslagern gelagert. Die durch die Heliumexpansion gewonnene Energie im Laufrad wird in den Turbinenrotor übertragen, der durch ein wassergekühltes Foucault-Bremssystem gebremst wird. Die Turbine arbeitet ohne Heliumverlust. Sie wird vor allem in Prozessen der Gasverflüssigung in kleinen Heliumverflüssigern verwendet, nach ihren Parametern die Turbine(n) entworfen wird (werden).